SPD gibt Anstoß zu Ideenaustausch über Ortskerngestaltung



SPD gibt Anstoß zu Ideenaustausch über Ortskerngestaltung


Die SPD-Fraktion der Büttelborner Gemeindevertretung hat am Sonntag mit einem Workshop im Volkshaus Büttelborn den Auftakt für einen Ideenaustausch über die Ortskerngestaltung in Büttelborn gemacht.


Seit fast einem Jahr existiert eine Veränderungssperre für den Ortskern in Büttelborn. Gleichzeitig hat die Gemeindevertretung damals die Aufstellung eines Bebauungsplans für das Ortszentrum beschlossen. Gemeinsam mit interessierten Bürgerinnen und Bürgern haben die Sozialdemokraten deshalb jetzt eine Zielsetzung für die Ortsmitte in Büttelborn erarbeitet. Mit Nils Kraft konnten die Sozialdemokraten einen Fachmann für den Workshop gewinnen, der als Baudezernent der Stadt Rüsselsheim und als studierter Architekt sowohl in verwaltungsrechtlichen als auch in architektonischen Fragen Hilfestellung leisten konnte.


In konstruktiver Arbeitsatmosphäre wurde herausgestellt, dass sich Büttelborn vor allem durch das rege Vereinsleben auszeichnet. Auch die Vielzahl der Veranstaltungen im Ort, wie die Fastnacht oder die Kerb, und die große Zahl der Gaststätten wurden schnell als Stärken genannt. Die Teilnehmer des Workshops bedauerten, dass der Gemeindeplatz kaum für Veranstaltungen genutzt wird. „Einen offenen zentralen Platz in der Ortsmitte zu haben ist ein großer Vorteil“, betonte Nils Kraft.


Als Ziel formulierten die Teilnehmer deshalb, das Potential des Gemeindeplatzes als zentralen Begegnungsort zu verbessern. „Die Ortsmitte kann Identifikation stiften und ein Ort sein, an dem man sich gern trifft. Im besten Fall soll der Ortskern jeder Büttelbornerin und jedem Büttelborner gefallen“, so der SPD-Gemeindeverbandsvorsitzende Jörg Haßler. Eine Debatte solle deshalb nicht erst geführt werden, wenn fertige Pläne vorliegen.


Bereits im September hatten sich die Sozialdemokraten mit Nils Kraft zu einem Ortsrundgang getroffen. Auf dessen Grundlagen berieten die Teilnehmer des Workshops nun darüber, wie die Ortsmitte noch stärker zu einem zentralen Treffpunkt werden kann als bisher und welche baulichen Möglichkeiten sich an der Mainzer Straße ergeben. „Derzeit bieten sich günstige Voraussetzungen für eine nachhaltige Entwicklung des Ortskerns in Büttelborn. Rund um den Gemeindeplatz sind einige Immobilien und Grundstücke in Gemeindebesitz, die in eine Planung einbezogen werden können.


Wir möchten hierbei im Vorhinein viele Vorstellungen und Ideen berücksichtigen anstatt die Bürger am Ende vor vollendete Tatsachen zu stellen“, betonte der SPD-Fraktionsvorsitzende Sascha Kreim.


Die SPD sieht den Workshop daher vor allem als Start eines Prozesses an dessen Ende eine ansprechende Gestaltung der Büttelborner Ortsmitte steht.

Empfohlene Einträge
Aktuelle Einträge
Archiv
Folgen Sie uns!
  • Facebook Basic Square
  • Twitter Basic Square
  • Google+ Basic Square