lebenqualität

für alle

BÜTTELBORN

AsF Arbeitsgemeinschaft sozialdemokratischer Frauen

06152

57036

Was ist die AsF? 

 

Der SPD-Parteivorstand und die Vorstände der anderen Gliederungsebenen haben in den zurückliegenden Jahrzehnten und Jahren neun Arbeitsgemeinschaften eingerichtet.

 

Sie betreuen spezielle Gebiete und Gruppen und bringen ihre Themen und Positionen in die Diskussion ein. Die Arbeitsgemeinschaft Sozialdemokratischer Frauen (ASF) hat sich die Gleichstellung von Frauen und Männern in Partei und Gesellschaft zum Ziel gesetzt.

 

Sie bringt die Interessen und Forderungen der Frauen in der politischen Willensbildung der Partei zur Geltung und macht Frauen mit der Politik und den Zielen der Partei vertraut.

 

Ziel ist, im Dialog mit Gewerkschaften, Verbänden, Organisationen und der deutschen und internationalen Frauenbewegung gemeinsame Forderungen zu entwickeln und durchzusetzen. (Quelle: www.spd-online.de)

 

Die Büttelborner AsF setzt ihren Handlungsschwerpunkt, neben der politischen Interessenvertretung, auf den zweimal im Jahr stattfindenden Kinder Kleider- und Spielzeug Basar. Dieser AsF Basar ist weit über die Grenzen des Kreises Groß-Gerau bekannt, sodass wir uns über viele Teilnehmer und Besucher freuen können.

In der Regel findet dieser Basar zwei Mal im Jahr statt.

 

Da der Basar allein von ehrenamtlichen Helfern bestritten wird, freut sich die AsF auf viele engagierte Helfer/innen zurückgreifen zu können. Um die schwereren körperlichen Arbeiten zu verrichten, fand sich eine eigene Gruppe zusammen, die dafür sorgt, dass der Saal ordnungsgemäß auf- und abgebaut wird!

Helfer werden immer gebraucht! Wenn sie Interesse an unserer Teamarbeit haben, können sie sich jederzeit gerne mit uns in Verbindung setzen! Fragen und Antworten rund um den AsF Basar Wie kann ich verkaufen und was muss ich dabei beachten? Kurz vor dem Basar werden Sie durch diesen Internetauftritt, Plakate und Zeitungsberichte auf den Basar aufmerksam gemacht. Durch diese Medien erfahren Sie auch, wann der Teilnehmernummer Vergabetermin für den Basar ist. An diesem Tag rufen Sie die Organisatoren des Basars (Martina Weis oder Gudrun Gölzenleuchter) an, um sich eine individuelle Nummer geben zu lassen.

 

Alle Artikel, die Sie verkaufen wollen, werden mit einem Tesa-Crepp Streifen versehen, auf dem Ihre Teilnehmernummer (in rot) sowie Größe und Preis des Artikels (in schwarz oder blau) zu lesen ist. Am frühen Morgen des Basar-Tages bringen Sie ihre Artikel in einem Wäschekorb, der ebenfalls mit Ihrer Teilnehmernummer versehen ist, ins Volkshaus Büttelborn. Dort werden die Helferinnen Ihre Verkaufsartikel nach Größe und Art auf diverse Tische verteilen. Über den Tag hinweg haben Sie und andere interessierte Menschen die Möglichkeit im Volkshaus nach Schnäppchen zu suchen und diese zu erwerben.

 

Am Ende des Tages bekommt jeder Verkäufer eine EDV gestützte Liste mit seinen verkauften Artikeln übergeben. Die Summe der verkauften Artikel, wird Ihnen nach Abzug von 15 Prozent des Verkaufswertes ausgezahlt. Nicht verkaufte Artikel bekommen Sie in Ihrem Wäschekorb zurück. 

 

Warum bekomme ich 15 Prozent von meinem Verkaufswert abgezogen? 

 

Über die Erlöse der Basare (15 % vom Verkaufswert sowie Erträge aus dem Kaffee- und Kuchenverkauf) konnten sich schon viele gemeinnützige Einrichtungen, wie die Kindergärten in Büttelborn, Kinderkrebsstation der Uni Frankfurt, Kinderhilfe Gomel, Greenpeace, Rheumaliga, DKMS, ein rumänisches Kinderkrankenhaus, die Dritte Welt Organisation, Somalihilfe Cap Anamur, ein Kinderkrankenhaus in Kroatien, Mukovizidose Forschung der Uni Frankfurt, Pflegestation Büttelborn, das Frauenhaus Groß-Gerau, die Initiative Bildungschance für Kriegskinder, Hochwasseropfer in Flöha, Spende für die Tsunami Opfer sowie die Tafeln Groß-Gerau, freuen.

 

Sachspenden werden von diesem Geld gekauft und an die jeweils ausgesuchte Organisation gegeben. Mit Ihrem Verkauf oder Kauf helfen Sie also den sozialen Leitgedanken zu erhalten. Ihre 15 Prozent helfen dort, wo andere nicht mehr helfen.

 

Als soziale Partei bereichern wir uns nicht, sondern gehen als leuchtendes Beispiel voran, um anderen zu helfen. Welche Vorteile habe ich als Basar Helferin?

 

Interessierte Frauen - auch solche, die nicht der SPD angehören - sind zum Mitmachen herzlich eingeladen. Bei Interesse wenden Sie sich bitte rechtzeitig vor dem Basar an Gudrun Gölzenleuchter oder Martina Weis. Basarhelferinnen können mehr als 25 Artikel zum Verkauf abgeben und haben außerdem das Privileg, schon vor der offiziellen Basareröffnung, über die Verkaufstische schauen zu können und ohne räumliche Enge ihre Schnäppchen vorweg zu kaufen.

 

Alle zwei Jahre laden wir unsere Helferinnen zu einem "Dankeschön" Helferessen ein.